Kirchgeld 2020

Pfr. Markus WiesingerLiebe Mitglieder unserer Kirchengemeinde,
innerhalb der Evang.-Luth. Kirche in Bayern wird mit 8% ein Prozent weniger Kirchensteuer erhoben als in anderen Landeskirchen – zugunsten des Kirchgelds, das jede Kirchengemeinde von ihren Mitgliedern erbittet. Mit dieser Ortskirchensteuer unterstützen Sie direkt und ohne Abzug die Oberstdorfer Kirchengemeinde. Sie zahlen also nicht mehr Kirchensteuer. Im Gegenteil: sie geben Ihr Geld zielgerichtet und wissen, wo es landet und wofür es verwendet wird.

Kirchenmusikalische Projekte, die Pflege der Außenanlagen rund um Christuskirche und Gemeindehaus sowie diakonische Aufgaben rücken wir in diesem Jahr in Ihr Blickfeld.

Die Höhe Ihres Kirchgeldbeitrags orientiert sich an Ihren Einkünften im laufenden Jahr. Ihren Betrag können Sie der unten stehenden Tabelle entnehmen. Bitte überweisen Sie Ihr Kirchgeld innerhalb eines Monats nach Erhalt des Kirchgeldbescheids auf unser Kirchgeldkonto. Sind Sie nicht kirchgeldpflichtig, lassen Sie uns den Rücklaufzettel zukommen, der dem Kirchgeldanschreiben beiliegt. Rechtliche Hinweise zum Kirchgeld finden Sie auf der Rückseite des Bescheids.

Vielen Dank für Ihre Verbundheit mit unserer Kirchengemeinde und Ihre Unterstützung!

Stufe

Jährliche Einkünfte

oder Bezüge in EURO

Betrag in EURO

 

Grundfreibetrag (9..408)

 

1

9.408 bis 9.999

5

2

10.000 bis 24.999

10

3

25.000 bis 39.999

25

4

40.000 bis 54.999

55

5

55.000 bis 69.999

80

6

70.000 und mehr

120