Informationen und Angebote während der Coronapandemie

Aktuelle Informationen vom 12. April 2021

Entsprechend der behördlichen Vorgaben fallen weitere Veranstaltungen bis zum 9. Mai 2021 aus. Bis auf Weiteres entfällt das Singen im Gottesdienst. In der Kirche bitten wir Sie für die gesamte Dauer Ihres Aufenthaltes, eine FFP2-Maske zu tragen. Eine Anmeldung zu den Gottesdiensten ist nicht erforderlich. Wir danken für Ihr Verständnis.

Bitte beachten Sie unseren Veranstaltungskalender auf dieser Seite. Wir haben uns entschieden, nur noch das aufzuführen, was wirklich stattfindet. Nur wenn etwas schon veröffentlicht war, erscheint die Veranstaltung mit dem Vermerk "ABGESAGT". So wird auch für Sie die Suche nach einer Veranstaltung übersichtlicher. Was an dieser Stelle veröffentlicht ist, ist der aktuelle Stand. Anderslautende Veröffentlichungen insbesondere in Druckerzeugnissen sind hinfällig.

Auch wenn wir wieder Gottesdienste in der Christuskirche anbieten, stehen Ihnen auch weiterhin unsere Hausandachten zur Verfügung. Sie finden die Andachten hier oder in gedruckter Form in der Christuskirche.

 Corona: AktuellesCorona: AndachtenCorona: Offene KircheCorona: Kirche in den Medien


Seien Sie behütet in diesen Tagen!

 

"Leben im Sterben" - Woche für das Leben

Woche für das LebenDie Woche für das Leben findet zum 26. Mal statt. Seit 1994 ist sie die ökumenische Initiative der katholischen und der evangelischen Kirche in Deutschland zur Anerkennung der Schutzwürdigkeit und Schutzbedürftigkeit des menschlichen Lebens in allen Phasen. Die Aktion, die immer zwei Wochen nach Karsamstag beginnt und eine Woche dauert, will jedes Jahr Menschen in Kirche und Gesellschaft für die Würde des menschlichen Lebens sensibilisieren. Über die Internetseite www.woche-fuer-das-leben.de erhalten Sie mehr Informationen.

Der Luther-Moment von Worms 2021

Luther 20212017 wurde das Reformationsjubiläum weltweit gefeiert: 500 Jahre „Thesenanschlag in Wittenberg“, also die mutige Aufforderung des Mönchs Martin Luther, doch mal zu schauen, ob in der Kirche noch alles so läuft, wie Jesus sich das wohl vorgestellt hat. Vier Jahre lang tobte daraufhin ein vor allem innerkirchlicher Streit über die Frage, ob und wie man diese Kritik Luthers werten müsse. Er endete mit der Exkommunikation des Reformators.

1521 bekam dieser Konflikt dann seine eigentliche gesellschaftspolitische Dimension, denn Martin Luther sollte vor dem Reichstag in Worms vor den versammelten europäischen Fürsten seine Thesen widerrufen. Er weigerte sich – und so wurde dieser wagemutige Auftritt zur eigentlichen Geburtsstunde des politischen Protestantismus … und zu einer Sternstunde für Werte wie Haltung und Zivilcourage.

2021: Dass Martin Luther unter Lebensgefahr zu seinen Überzeugungen stand, sein Gewissen und sein Verständnis der Bibel über die herrschende Tradition und die dazugehörigen Machtstrukturen stellte und damit zugleich den Beginn der Neuzeit mit einläutete, ist ein Grund zum Feiern. 500 Jahre unerschrockenes und glaubensstarkes Eintreten für Liebe und Gerechtigkeit, das vor allem eine zeitlos aktuelle Herausforderung mit sich bringt.

Hier geht es zum Trailer "Der Luther-Moment".

 

Wechsel im Kirchenvorstand

Nicole DeiningerNicole Deininger (Bild links) verlässt nach 3 Jahren den Patricia Weiser
Kirchenvorstand. Sie verlagert ihren Lebensmittelpunkt von Oberstdorf weg. Wir danken Nicole Deininger herzlich für Ihre Mitarbeit und wünschen ihr Gottes Segen.

Auf Nicole Deininger folgt Patricia Weiser (Bild rechts). Sie hatte bei der Kirchenvorstandswahl den ersten Platz im erweiterten Kirchenvorstand erreicht und rückt nun ins amtierende Gremium auf. Bisher war Patricia Weiser schon Jugendbeauftragte unserer Kirchengemeinde. Auch ihr wünschen wir Gottes Segen und Freude am Gestalten der Geschicke unserer Kirchengemeinde.

 

Wechsel im Pfarrbüro - Herzlich Willkommen, Caroline Schmideler!

Wir freuen uns, dass wir nach dem Weggang von Katja Lenz die Stelle der Sekretärin im Pfarrbüro schnell wieder besetzen können. Bereits zum 1. April begann Caroline Schmideler. Wir wünschen Ihr Gottes Segen. Lesen Sie hier ein paar persönliche Worte:

Caroline SchmidelerMein Name ist Caroline Schmideler, ich bin Jahrgang 1981 und gebürtige Sonthofenerin.

Ich bin sehr glücklich und dankbar, seit dem 1. April für die Kirchengemeinde Oberstdorf mit Kleinwalsertal tätig sein und die Pfarrerin und Pfarrer unterstützen zu dürfen.
Erzogen im katholischen Glauben, habe ich mich im Jahr 2011 bewusst für die evangelisch-lutherische Kirche entschieden.

Der Gottesglaube und die damit verbundenen moralischen Werte sind für mich von fundamentaler Bedeutung, der uns gestärkt und hoffnungsvoll durchs Leben gehen lässt. Meine Freizeit verbringe ich am liebsten mit Lesen, überwiegend belletristische Biografien, die im 20. Jahrhundert spielen sowie Ostseekrimis.
Wenn es die Temperaturen erlauben, halte ich mich sehr gerne auf meinem Balkon umgeben von schönen Blumen auf. Als Halbspanierin verbringe ich – wider Erwarten – mit meinem Ehemann den Urlaub vorzugsweise auf griechischen Inseln.

Da ich den Beruf als Pfarramtssekretärin ohne große Einarbeitungszeit übernehme, bitte ich um Geduld und Nachsicht. Ich werde mein Bestes geben und bin überzeugt davon, durch das Rückgrat der Pfarrer mit den von mir geforderten Aufgaben schnell vertraut zu werden.Ich freue mich sehr, ein Teil Ihrer Kirchengemeinde sein zu dürfen und als erste Ansprechpartnerin im Pfarrbüro auf interessante Gespräche mit Ihnen.

Auf ein hoffentlich baldiges persönliches Kennenlernen!
Ihre Caroline Schmideler

Jugendliche Sehnsuchtsbilder

Ein Jugendgottesdienst in der Christuskirche hätt es es werden sollen. Eine digitale Aktion ist coronabedingt draus geworden, initiiert von der Evangelischen Jugend unter Leitung von Kathrin Palavicine. Ein besonderer Moment war die Padlet-Aktion bei der Andacht mit Sehnsuchtsbildern der Jugendlichen. Was sie bewegt, sehen Sie, wenn Sie das Bild anklicken.

Sehnsuchtsbilder

Trauern in Corona-Zeiten

Trauern in Corona-ZeitenAndere Zeiten brauchen andere Ausdrucksformen.

Das Faltblatt "Trauern zuhause" der „Segen.Servicestelle für Taufe, Trauung, Bestattung & mehr“ der Evang.-Luth. Kirche in Bayern bietet Impulse für alle Trauernden, die sich nicht verabschieden oder an einer Beerdigung teilnehmen können. Gedacht für den Tag der Beerdigung oder in zeitlicher Nähe. Mit Klick auf das Bild können sie den Flyer herunterladen.

 

 

Neue Pfarrerin für Fischen

Pfarrerin susanne OhrSusanne Ohr heißt die neue Pfarrerin in Fischen.

Zum 1. Mai tritt sie die Nachfolge von Pfr. Helmut Klaubert an, der Anfang Januar in den Ruhestand verabschiedet wurde.
Pfarrerin Ohr war zuvor 14 Jahre in der Kirchengemeinde und Kurseelsorge in Bad Wörishofen tätig.
Die 57-Jährige wechselt ins Oberallgäu, weil sie sich für ihre letzten Berufsjahre noch einmal eine Veränderung wünschte.

Pfarrerin Ohr wird am Sonntag, 2. Mai um 14.30 Uhr in der Fischinger Kirche "Zum guten Hirten" in ihren Dienst eingeführt.

 

 

Kirchengemeinde auf Youtube

Während der Corona-Pandemie sind zahlreiche Videos entstanden. Eine Weile zeigen wir sie hier auf der Homepage. Sie können sich die Produktionen zu jeder Zeit auf dem YOUTUBE-Kanal unserer Kirchengemeinde ansehen. Klicken Sie auf das YOUTUBE-Logo, um zu den Videos zu gelangen.

 

 

Immer informiert: die neue Newsletter-Funktion

Sie möchten regelmäßig informiert werden, was sich in unserer Kirchengemeinde tut? Mit der neuen Newsletter-Funktion sind Sie immer auf dem neuesten Stand. In der rechten Spalte oben können Sie sich mit Ihrer mail-Adresse anmelden. Wir verwenden diese Adresse nur zum Versand des newsletters, es sei denn Sie haben Ihre Adresse schon aus anderen gründen bei uns hinterlegt. Wir freuen uns über Ihre Anmeldung und die Möglichkeit, mit Ihnen zu teilen, was uns in Oberstdorf bewegt.

 

Seiten

Subscribe to Evang.-Luth. Kirchengemeinde Oberstdorf RSS